Einführung in die Theaterpädagogik an der Schule – Eine Auseinandersetzung mit Theorie und Praxis

Jedes Buch, das die Theaterpädagogik propagiert, ist wichtig. Für praktizierende Theaterpädagogen ohne Studium sind Bücher wie das vorliegende eine gute Gelegenheit theoretische „Munition“ zu bekommen, vielleicht wäre es aber trotzdem besser, die Seminararbeit oder Abschlussarbeit nicht einfach nur in den Druck zu geben. Die Geschichte kommt schon sehr trocken daher.

Sechs Koffer

Ich überlasse es den Lesern*innen sich selbst ein Urteil zu bilden. Ich bin wahrscheinlich zu doof, um das Buch so schätzen zu können, wie es die Fachleute offensichtlich tun, die Max Biller mit „Sechs Koffer“ auf die Longlist gebracht haben.

Die Rosen von Abbotswood Castle

Welche Zutaten braucht es, um eine überarbeitete Leserin ein paar Abende gut zu unterhalten? Eine Prise Schottland, einen Geist, Liebesgefühle und ein Quäntchen Spannung – das alles von Alexandra Zöbelis unterhaltsamem Schreibstil zusammengemischt, ergibt eine locker-leichte Lektüre.

1 2 3 4 5 7