Sommerduft und Rosenknospen

Die Autorin kennt Italien offensichtlich auch abseits des Teutonengrills, kennt die Dörfchen im Landesinneren, die vom Aussterben bedroht sind und in denen es sowas wie Privatsphäre nur im Ansatz gibt. Sie macht Lust auf Italien, ohne die üblichen Klischees zu bedienen.

Ein Vulkan, zwei Kinder und jede Menge Ärger

„Ein Vulkan, zwei Kinder und jede Menge Ärger“ ist ein Buch, das die mit ihrem Leben unzufriedene Hausfrau und Mutter mit nachdrücklichem Kopfnicken auswählen wird, weil die Autorin ihr mit dem Thema aus der Seele spricht. Wenn vielleicht in einer zukünftigen Überarbeitung das Ganze etwas gestrafft und auf den Punkt gebracht würde, könnte ein wirklich unterhaltsamer Roman draus werden.

1 2 3 4