Das Haus der gefallenen Töchter

Autorin: Gabriele Breuer
Ullstein Buchverlage

Worum geht’s?

Köln im 15. Jahrhundert. Erzählt wird das Schicksal dreier Frauen, das sich überkreuzt und miteinander verflicht. Da ist Jenna, die Heilerin, wird als „Zaubersche“ von ihrem Mann verstoßen und von Vaganten aufgenommen, Ursula, eine Dirne, die glaubt, dass der Patrizier Hermann es ehrlich mit ihr meint und dessen Frau Elisabeth, die vor sich hin kümmert. Sie begegnen sich im neuen Haus, in dem die gefallenen Töchter der Stadt bekehrt werden sollen.

Rezension

Wer ein Buch sucht, das in der Tradition der „Hurenromane“ von Iny Lorentz geschrieben ist, ist mit dem Roman „Das Haus der gefallenen Töchter“ gut beraten – wobei ich sagen muss, dass die erotischen Szenen weniger häufig und geschmackvoller beschrieben sind. Gabriele Breuer erzählt mitreißend und farbig, der Roman ist gut aufgebaut, wenn auch etwas vorhersehbar, die Beweggründe der handelnden Figuren logisch und nachvollziehbar. Dialoge und Handlungen sind aus dem Leben gegriffen. Wer historische Wahrheiten sucht, wird hier jedoch nicht auf seine Kosten kommen. Außer der Einrichtung des Hauses der gefallenen Töchter, das auf einer wahren Begebenheit beruht, wird man wenige historische Ereignisse finden, die Autorin bedient Mittelalterklischees und nimmt es mit historischen Wahrheiten nicht immer so genau.

Fazit

Alles in allem eine unterhaltsame Lektüre, allerdings voller Mittelalterklischees und vom historischen Standpunkt her nicht wirklich tiefgründig recherchiert.

Buchinformationen

  • Taschenbuch: 400 Seiten
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 1. (30. November 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548290795
  • ISBN-13: 978-3548290799

Link zu Amazon

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.